Sentimentanalyse – SMM Tag 17

Sentimentsanalyse gehört zur Tonalität (Inhaltsebene) kann mit Hilfe von Online Marketing Tools analysiert werden. Einkostenloses Tool wäre www.socialmention.com

Achtung: Das Tool liefert nur grobe Richtwerde da vorab kein -> freies Tool das einen grobe Zahlen liefert.
Es sollte hier immer

Werte die bei einer Sentimentanalyse bei Socialmention aufgezeigt werden:

  • 0% Strength
  • 8:0 Sentiment
  • 89% Passion
  • 3% Reach

Der Sentimentwert wird außerdem noch aufgegliedert in:

  • positive: 8
  • neutral: 89
  • negative: 0

Man sollte jedoch vorab festlegen was genau für das Unternehmen wichtig ist und wie das gemessen werden kann? Außerdem muss man überlegen was zum Beispiel:

– Was sagt uns die Zahl der geteilten Inhalte? ZU welcher weiteren Zahl können wir diese ins Verhältnis setzten?

– Wie wichtig sind uns die Anzahl der „Gefällt mir“ Buttons und zu welcher Verhältniszahl kann diese gesetzt werden?

– Wie wichtig sind positive Kommentare und wie werten wir das Verhältnis von Positiven und Negativen oder Neutralen Kommentaren?

– Wie oft werden Videos aufgerufen und wie lange werden Sie geschaut? Oder wie viele Besucher brechen vor Ende des Videos ab?

– Wie lange werden die Videos in bestimmten Regionen geschaut?

– Was sagt die Zahl der „Gefällt mir“ Buttons und zu welcher Verhältniszahl kann man Sie setzten?

Um einen Sentimetwert zu berechnen muss man die Werte immer in eine Verhältnis setzten um einen Wert zu berechnen.

Bei einer Video Analyse kann man die „Gefällt mir“ Klicks ins Verhältnis zu den Aufrufen setzten
oder auch die Anzahl der Aufrufe eines Video im Verhältnis zu der Anzahl der abgerochenen Videosessions.

Bei einer Newsletter Analyse kann man die Anzahl der Newsletterausendung zur Anzahl der Öffnung setzten.

Grundsätzlich sollten Unternehmen immer überlegen was die Ziele sind und wie man diese unter anderem mit Sentimentanalysen messen kann.

Es muss auch überlegt werden wie genau die Werte sein müssen. Alternativ zu kostenlosen Sentimentanalyse Tools sind kostenpflichtige Tools oder manuelle Auswertungen.

Ein kostenpflichtiges Tool: www.vidyard.com

Welche Informationen sind wichtig für die Sentimentsanalyse:

Erfolgsmessung des Video Advertisings:
Zum Beispiel bei Youtube kann man unter Analytics in der Übersicht einige Kennzahlen gewinnen.

  • Verweildauer
  • Anzahl der Aufrufe in zeitlich eingegrenztem Fenster
  • Demografie – Zugriffsorte –
  • Wie viele Abonnenten hat ein Video (gewonnene Abonnenten – verlorene Abonnenten)

Social Media Tools

Zur Statistik: www.socialbakers.de

Hier kann man sehen, welche Seite im Netz am schnellsten wächst. Wie viele Menschen über einen Top Brand bei Facebook sprechen.

Werbeanzeigen

Videoadvertising – Tag 16 SMM

Minivideo Anbieter

Vine bietet Kurzvideos bis max. 6 Sekunden

Instagram bietet Kurzvideos bis max. 16 Sekunden

Aktueller Bericht „Konkurrenz für Vine und Instagram-Video“

http://onlinemarketing.de/news/konkurrenz-fuer-vine-und-instagram-video-mixbit-kommt-youtube

 

Video Advertising im Social Media Marketing:

Video Advertising kann im Social Web erfolgreich eingesetzt werden um Story Telling zu betreiben. Es gibt hier eine große Bandbreite an unterschiedlichen Video Arten. Die Videos können von Erklärung, über Anleitungen bis Musik, Stars, Tipps, Produktvermarktung eingesetzt werden.

Videoarten wären:

  • Anleitungen
  • Reviews
  • Produktpräsentationen, Unternehmenspräsentationen etc.
  • Lustige Videos mit Weisheiten, Witzen etc.
  • Urlaubsimpressionen
  • Shoppingergebnisse (Shoppinghaul)
  • Unboxing
  • Prozessabbildungen von z.B. Unternehmen
  • Video für persönliche Darstellung
  • Interviews
  • “Hinter den Kulissen”
  • Vergleiche
  • aufeinanderbauende Videoreihen (Serie)
  • Qualitätsversprechen (z.B. bei Produkten)
  • BestOf (Zusammenfassungen)
  • Ankündigungen (z.B. von Events oder Neuheiten)
  • Livestream (z.B. mit YouTube und Hangout)

Vorteile:

  • Bessere Erklärungen möglich
  • Realistischere und überzeugendere Wirkung
  • Content in Videoform
  • Vernetzung von Youtube zu anderen Kanälen
  • Längere Verweildauer auf der Website wenn ein Video verlinkt ist
  • Besseres SEO mit passenden Keywords für das Video + Backlinks von Youtube

Herr Tutorial bei Youtube

Die Videos von Sami Slimani mit deutschem Content: Mein erster Kuss, Tunesisch sprechen, … sind äußerst Bekannt und haben eine sehr hohe Klickrate. Die Themen sind mit typischem deutschen  Teenie Content:  Fashion, Lifestyle, Beauty etc. Bei solch bekannten Videos erhalten die Videoinitiatoren schnell anfragen von Youtube bezüglich Werbeschaltungen.

Wichtig ist, dass bei einem Video in Youtube ein Link zur Website (Blog) dabei ist damit die Interessenten weitergeleitet werden.

Video Viralize

10 Videoerstellungstipps: http://videoviralize.de/10-videoerstellungs-tipps/

Youtube als Werbekanal nutzen und auf die Website, den  Blog sowie soziale Netzwerke streuen.

Erklärungsvideos erstellen

Screencast kann man erstellen indem man den Monitor abfilmt und wenn möglich am Seitenrand den Erklärenden einblendet. Diese Einblendung ist mit dem Windows Movie Maker möglich (Funktion Webcam nutzen). Für die Erstellung eines Screencast ist ein Tool wie z.B. mit „Hypercam2“ notwendig. Mit diesem Tool wird der Bildschirm gescannt. Um das Video zu archivieren kann es bei  Social Bookmarks abgespeichert werden.

 

Social Media Marketing im B2B – Tag 15 SMM

5 Implementierungsmöglichkeiten des SMM

  1. Nabe-Speiche-System
  2. Mehrfaches Nabe-Speiche-System
  3. Hierarchische System = zentralisiertes System
  4. Dezentrales System
  5. Holistisches System

 

Es ist wichtig die Implementierung des Social Media Marketings an das bestehende Organigramm des Unternehmens sowie die Unternehmenskultur anpassen.

Wenn ein Unternehmen durchgängig Social Media betreibt, dann werden die Mitarbeiter automatisch ihren Job nach außen tragen. Dies hat den Vorteil, dass sich die Mitarbeiter besser mit dem Job identifizieren können und die Unternehmensbotschaft nach außen tragen.

Es ist jedoch nicht nur die Aufgabe von Unternehmen ein Social Media Marketing Strategie aufzubauen um zufriedene Mitarbeiter zu haben. Zur Unternehmenskommuniktion gehören noch viele weitere Punkte um zufriedene Mitarbeiter zu bekommen.

Vorteile für Unternehmen mit Einführung des SMM:

  • Bekanntheitsgrad des Unternehmens ausbauen
  • Unternehmensimage
  • Kundengewinning und Kundenkommunikation
  • Direkte Kommunikation
  • optimierte Informationsflüsse
  • Netzwerke ausbauen

 

https://www.facebook.com/video/video.php?v=137702096244253&ref=mf

 

Unternehmensblog als internes Informationssystem z.B. auch https://sites.google.com/?pli=1 hier kann man Seiten erstellen und nur bestimmten Personen Zugang verschafft wird. Diese Seiten sind alle in einer Cloud und einem Google+ Profil. Somit ist einen internes und externe Kommunikation

Unter dem Button „Mehr“ kann  man „Freigabe und Berechtigung“ kann man diese Seite öffentlich zugänglich machen oder aber nur bestimmten Personen ein Zugriffsrecht erlauben. Die Sites von Google sind kostenlos.  

 

Apps vor Business von Google

Dies ist eine kostenpflichtige Software die sehr günstig ist im Vergleich zu anderen Anbietern. Damit kann man eine interne Kommunikationsplattform aufbauen. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass  mehrere Personen gleichzeitig an einem Dokument arbeiten. Die Daten werden in der Cloud archiviert somit gehen diese nicht verlosen sollte der Server im Unternehmen gewechselt werden.

Netzwerke für B2B:

  • XING
  • LinkedIn

Übungsaufgabe: WordPress Workshop vom 04.-06. Oktober 2013

Anwendung der POST Strategie.

Zielgruppe für das Event (People)

  • Mittelstand
  • kleine Unternehmen
  • Start ups
  • Selbstständige

Vorzugsweise Handwerksunternehmen aus Deutschland

Eigenschaften zur Zielgruppe:

  • Sind noch nicht richtig aktiv im Web
  • Sind offen für neue Kommunikationswege
  • Erfolg der Unternehmen kann stark ausgebaut werden
  • Verfügen über Website
  • Bekanntheitsgrad ist relativ gering

Zieldefinitionen nach SMART: (Objectives)

1.)    Erhöhung des Bekanntheitsgrades von RRWenda mit Hilfe der Werbung für das Event von Anfang August bis Anfang Oktober 2013, um 20% auf den Werbeträger Plattformen.

Twitter + 20% Follwer

Facebook + 20% Fans

XING + 20% neue Kontakte

2.)    10 Neukunden gewinnen innerhalb von 3 Monate nach dem Event für Wenda durch Teilnahme an dem kostenlosen WordPress Workshop

Inhalt des Workshops:

Tag 1: Ziele und Nutzen von Blogs – Aufbau eines WordPress Unternehmensblogs – Einstellung zur internen/ Externen Nutzung – Vorteile von WordPressBlogs

Tag 2: Content für den Blog erzeugen und veröffentlichen – Verbindung von Blog mit anderen Netzwerken

Tag 3: Suchmaschinenoptimierung für den Blog – Vorstellung des Angebots von RR Wenda IT

Werbung: (Strategy)

  • Content in den Sozialen Netzwerken via Online PDF Flyer und Texten 
  • Der Flyer wir im Blog/auf der Website eingestellt wird. Dieser Flyer wird mit dem Tool Hootsuit via  Link ca. einmal wöchentlich automatisch in den Netzwerken (Facebook, Twitter und WordPress Blog) veröffentlicht.
  • Bei XING können Gruppen / Unternehmen etc angeschrieben / kontaktiert werden.
  • Wenn man speziell Handwerksbetriebe aus der Umgebung ansprechen möchte bieten sich auch Adressen von den Handwerkskammern an. Die Unternehmen werden dann per Post oder E-Mail angeschrieben. (Eventuell eine Kooperation mit Handwerkskammer und IHK aufbauen um Adressen zu generieren)
  • Werbung mit Video da auf YouTube eingestellt wird. Verbreitung des Videos via Eyeframe auf dem rrWenda Blog, auf der Website und in den sozialen Netzwerken.
  • Teilnehmerzahl wird begrenzt auf 50 Stück. Es können pro Unternehmen maximal 2 Karten gekauft werden damit man die Sicherheit hat, dass mindestens 25 unterschiedliche Unternehmen teilnehmen.

Bei der Vorbereitung muss man darauf achten, dass der Inhalt für Anfänger gut verständlich ist. Der Workshop sollte gute Überzeugungsarbeit leisten da viele kleine und mittelständische Unternehmen noch Angst vor dem Internet und erst recht vor dem Social Web haben.

Es muss betont werden, dass der Workshop und auch der Blog kostenlos sind. Die Teilnehmer haben auch keine Reisekosten!
Technology:

  • Social Networks
  • Flyer
  • Video
  • Foren
  • Blogs

Zuhören

  • in Foren und Social Networks auf denen die Zielgruppe aktiv ist
  • bei öffentlichen Veranstaltungen für Mittelständische Unternehmen etc. der IHK, Handwerkskammer etc.
  • Studien über die Zielgruppe suchen

Sprechen

  • In Social Netzwerken
  • In Blogs
  • E-Mails
  • Werbung über Verbände etc.

Aktivieren:

  • Zur Anmeldung aktivieren durch persönliche Ansprache in der Werbung via via Flyer, Video und E-Mail

Unterstützen:

  • Telefonische Rückfragen bei Einloggen ins Online Portal möglich

Einbindung:

  • Überzeugung der vorhanden Kunden und Fans die den Workshop weiterempfehlen
  • Aktivieren der bestehenden Fans oder ehemalige Teilnehmer sollen Bewertungen abgeben

Ein grobes Konzept für den kostenlosen WordPress Workshop von Ralf 🙂

 

Amiando – Events Online erstellen – SMM Tag 13

Events von Vereinen, privaten Organisationen, Freiberuflichen, Unternehmen etc. können auf Amiando erstellt werden. Amiando ist ein Tool von XIN, es ist die Schnittstelle von Real Life und Social Network. Bei Amiando wird eine eigene Eventwebsite erstellt.

Der Vorteil dabei ist, dass die Eventseite dann in den Social Networks eingefügt werden kann. Ebenfalls kann man auf der eigenen Website eingebaut werden.

Amiando ist mit Google Maps verbunden damit können die Interessenten gleich prüfen wie lange sie zu der Veranstaltung benötigen.

Hierzu rufen wir die Seite www.amiando.de auf und melden uns an.

1.)    Event Erstellung

2.)    Namesvergabe für das Event

3.)    Beschreibung des Events

4.)    Kategorie – Anzahl und Preis (sofern die Teilnahme kostenpflichtig ist)

Es lassen sich auch weitere Kategorien hinzufügen. Die Anzahl steht für das gesamte Ticket Volumen. Webinare stehen bei XING häufig kostenlos zur Verfügung.

5.)    Auswählen ob Weiterempfehlung erwünscht ist

Viele weitere Vorteile wie To Do Liste, Teilnehmerdaten abfragen, Registrierformulare erstellen, Anmeldeformular (wenn die Tickets nicht online vergeben werden) damit meldet sich eine Person an und erhält das Ticket dann z.B. erst vor Ort. Neu ist auch die Möglichkeit Nachteil hierbei ist, dass sich nur eine Person registrieren kann. Bei einem direkten Ticketverkauf kann ein Interessent dann auch 5 Tickets kauf.

Unter dem Menü sind Beispiele für „Registrierformular“ und „Ticketverkauf“ hinterlegt,

In den Basisdaten kann man die Web-Adresse ändern aber nur solange das Event nicht online steht.

Die Kontakt E-Mail Adresse ist sehr wichtig für eventuelle Rückfragen. Weitere Daten wie Bild, Veranstaltungsort, Suchbegriffe und Privatsphäre Einstellungen können in den Basisdaten eingetragen  werden. Es gibt auch die Möglichkeit die Veröffentlichung des Events in anderen Netzwerken (XING)  zu vermarkten oder auch in anderen sozialen Netzwerken zu teilen.

Tickets können ebenfalls über diese Eventseite bei Amiando ertsellt wurde verkauft werden. Bei größeren Unternehmen ist es oft nicht so optimal wenn eine separate Seite für ein Event erstellt wird. Hier bietet sich die Möglichkeit den Ticketcontainer auf der eigenen Website einzubauen.  Mit dem Eyeframe lässt sich der Ticketcontainer auch in Sekundenschnelle in einem eigenen Blog veröffentlicht werden.

Kosten bei Amiando

Für kostenlose Events ist die Anmeldung kostenlos, für kostenpflichtige Events werden 2,95 % der Teilnehmergebühr berechnet.

Administratoren:

  • Weitere Benutzer können hinzugefügt werden

Der Easy Entry Nutzer Berechtigter der Tickets abrechnen darf

Soziale Netzwerke:

  • Events automatisch ein Event veröffentlichen
  • Das Event kann via App auf der Facebook Fanpage veröffentlicht werden
  • Etc.

Ticketverkauf einrichten – Kategorien:

  • Maximale Teilnehmerzahl festlegen
  • Anzahl der noch verfügbaren Tickets anzeigen
  • Mindest-/ Maximalauswahl (Wie viel Tickets kann ein User maximal bestellen)

VIP Bereich: Über den Container Bearbeiten findet man weitere Optionen um eine Mindest- und Höchstabnahme einzugeben. Danach abspeichern damit es im System hinterlegt wird.

  • Ticketarten (E-Ticket – Papier Ticket)

Teilnehmerdaten eintragen:

 

Hier kann auswählen welche Daten die User für die Anmeldung eingeben müssen um ein Ticket zu bestellen.

Promotion Codes

  • Preisnachlass
  • Kategorie verstecken

Hier kann man vergünstigte Tickets anbieten z.B. für Studenten die einen Code erhalten. Allerdings müssen die Codes entsprechend verteilt werden. Es gibt auch wenig Kontrollmöglichkeiten ob es sich bei den Teilnehmern tatsächlich um Studenten handelt. Die Promo Codes können auch begrenzt werden.

Voranmeldungen

Hier kann man Voranmeldungen aktivieren und Personen eintragen die sich schon vorab für das Event interessieren.

Design

  • Bilder auswählen
  • Design festlegen
  • Bestimmte Dinge hervorheben
  • Module löschen oder hinzufügen
  • Container lassen sich auch verschieben
  • Der HTML Container eignet sich wenn man bestimmte Dinge hinzufügen möchte
  • Youtube Container (hier muss die ID eines Videos eingegeben werden)
  • Layout ist zum Teil vorgegeben

Am Ende auf Event aktivieren“ um es online zu stellen.